Erfahren Sie mehr über nicht gefährliche Abfälle

Erfahren Sie mehr über nicht gefährliche Abfälle

Mineralische Abfälle unterteilt man grob in Bauschutt den man recyceln kann und den, den man nicht recyceln kann.

  1. Ziegelmauerwerk, Beton, Estrich aber auch sehr steinhaltiger Boden. Dies Abfälle sind recycelbarer Bauschutt.
  2. Es gibt Bauschutt der lässt sich nur schwer oder gar nicht recyceln. Das ist u.a. Gips oder Keramik und heißt bei uns nichtrecycelbarer Bauschutt.
  3. Ebenfalls schlecht zu recyceln und zu entsorgen ist Kalksandstein und YTON.
    Wir sind auch hier auf die weitere Annahme der Abfälle in den Großanlagen angewiesen. Deshalb ist der Preis meist teurer als der von anderen reinen Abfallarten.
  4. Betonabfälle können Sie grundsätzlich bis zu einer maximalen Kantenlänge von 80cm in unseren Containern entsorgen. Wenn der Beton ohne Metallbestandteile also reiner Beton ist, Ist er wesentlich preiswerter als Beton mit Bewehrung, da in der Recyclinganlage keine Sortierung erfolgen muss.
  5. Sollten Sie Ihr Bauabfälle nicht sortieren wollen oder können, so können Sie diese bei uns als Baumischabfälle entsorgen. Hier kann man so ziemlich alles an ungefährlichen Abfällen in einem Container entsorgen. Da das Material in eine Sortieranlage transportiert wird, muss es auch sortierbar sein. Sonderabfälle gehören nicht in den Baumischabfall!! Auch hier gilt: Haben Sie zu bestimmten Abfällen Fragen, rufen Sie uns gern an.

Da Container mit mineralischem Inhalt in der Regel schwer sind, können wir Ihnen nicht alles unsere Container für Bauschutt anbieten. Welche Container konkret für Sie in Frage kommen können Sie der Preisliste entnehmen.

Gartenabfälle

Gartenabfälle sind meist in den Monaten März bis November ein Thema. Äste bis 10cm Durchmesser, Laub, Gestrüpp, Grünschnitt, eben das was man im Garten an Pflanzenresten nicht gebrauchen kann geht zur Kompostieranlage. Deshalb bitte nur kompostierbares. Material in die Container werfen. Mineralik, gefährliche Abfälle, Schadstoffe, Abbruchholz, Sperrmüll…. Gehören da nicht rein.

Papier und Pappen

Alte Zeitungen und Papier und Pappen können Sie bei uns entsorgen. Diese Abfälle sind Rohstoffe für die papierverarbeitende Industrie. Die Wiederverwendung sollte immer vor thermischer Verwertung stehen. Die Umwelt schonen ist auch Umweltschutz.

Sperrmüll

Bei der Entrümpelung oder bei Haushaltsauflösungen, bei Umzügen oder Sanierungen sind Abfallcontainer für Sperrmüll gefragt. Diese sind in all unseren Größen hierfür geeignet. Die Polsterung der Möbel bitte auf Anfrage in die Container werfen. Der Preis für diese Entsorgung schwankt stark bei den Großentsorgern.

Holz

Holz unterscheiden wir in „normales“ Holz ohne gefährliche Stoffe und Holz mit gefährlichen Stoffen. Es gibt 4 Holzkategorien A1 bis A4.

A1 bis A3 sind Hölzer welche wir als Altholz bezeichnen. Hölzer die mit Holzschutzmitteln wie Hylotox behandelt wurden sind als A4 Holz zu entsorgen. A1 und A2 Hölzer führen wir unter der Bezeichnung „Altholz“. Dieses Material ist logischerweise am preiswertesten zu entsorgen. Holz das aus Abbruchmaßnahmen stammt und nicht „sauber“ ist, aber ohne Schadstoffe, also Abbruchholz.

Kontakt
schnell & einfach!

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams:

1) Einen LKW-Fahrer für Containerfahrzeuge (Abroller, Absetzer). (m/w)

Haben Sie:
– Führerschein Klasse CE mit Schlüsselnummer 95 und Fahrerkarte
– Berufserfahrung (von Vorteil)
– gute Deutschkenntnisse
– gute Ortskenntnisse im Berliner Raum
– körperliche Fitness

dann bieten wir Ihnen:
– ein sehr gutes Betriebsklima,
– eine faire und pünktliche Bezahlung, – sowie eine unbefristete Festanstellung in einem 25-jährigen Familienbetrieb

Haben Sie Interesse, dann schicken Sie uns bitte eine aussagekräftige Bewerbung!

Bei Interesse schreiben Sie uns

Mtglied der BG Verkehr